RVF sucht neue Fahrgastbeiräte

15. März 2017

Die Auswirkungen des letzten Fahrplanwechsels und der Ausbau des Freiburger Hauptbahnhofs für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste – das sind nur zwei der aktuellen Themen, mit denen sich der Fahrgastbeirat des RVF momentan befasst. Er stellt die Verbindung zwischen den ÖPNV-Fahrgästen und den Verkehrsunternehmen im Regio-Verkehrsverbund Freiburg dar. Seine Mitglieder arbeiten ehrenamtlich für die Anliegen der Fahrgäste, um das Angebot des Öffentlichen Nahverkehrs für alle zu optimieren.

Der Fahrgastbeirat des RVF gliedert sich in vier regionale Beiräte (Nord, Ost, Süd und Mitte) mit jeweils 15-20 Mitgliedern aus allen Bevölkerungsgruppen, um ein möglichst breites Spektrum von Interessensvertretungen abzudecken. Diese Regionalbeiräte kümmern sich um die Detailfragen vor Ort und bündeln sich im Gesamt-Fahrgastbeirat des RVF.

Aktuell werden neue Fahrgastbeiräte gesucht, die dazu bereit sind, sich den Vorschlägen und Kritikpunkten der Fahrgäste anzunehmen und diese an die Verkehrsunternehmen weiterzugeben. In bis zu sechs Treffen mit den Unternehmen wird jährlich geprüft, ob die Anliegen der Fahrgäste umsetzbar sind.

Interessenten können sich unter www.rvf.de zu den Tätigkeiten des Fahrgastbeirats informieren und bis zum 31. März 2017 bewerben. Bewerbungscoupons auch hier aus: bei den SBG KundenCentern in Freiburg und Neustadt, den VAG Kundenzentren „pluspunkt“ in der Salzstraße sowie in der Radstation am Hauptbahnhof, im DB-Reisezentrum am Hauptbahnhof Freiburg und den Verkaufsstellen der SWEG in Endingen und Müllheim.

Zurück zur Übersicht