Trinationale S-Bahn auf gutem Kurs

11. Mai 2016

Drei Flaggen vor Bahnhof fuer trireno S-Bahn
Bildquelle: Geschäftsstelle Agglo Basel
Die trinationale S-Bahn Basel: dichter, schneller, direkter!
Bildquelle: Geschäftsstelle Agglo Basel

Unter dem Markennamen "trireno" wird die Trinationale S-Bahn Basel bis 2030 auf die Schiene gesetzt. Ein Memorandum of Understanding stellt das gemeinsame Vorgehen zwischen den deutschen, französischen und schweizerischen Projektpartnern sicher.

Auf dem zweiten Trinationalen Bahnkongress bk16 Ende April in Basel haben die Projektpartner sich auf das weitere Vorgehen zum Ausbau der Trinationalen S-Bahn Basel verständigt: Mit Blick auf eine abgestimmte und effiziente grenzüberschreitende Verkehrspolitik unterzeichneten Winfried Hermann, Verkehrs- und Infrastrukturminister Baden-Württemberg, Dr. Sabine Pegoraro, Regierungsrätin Kanton Basel-Landschaft, Philippe Richert, Président Région Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine, und Dr. Hans-Peter Wessels, Regierungsrat Kanton Basel-Stadt, sowie deren Amtskollegen aus den Kantonen Aargau, Solothurn und Jura ein Memorandum of Unterstanding. Für einen einheitlichen Außenauftritt wurde zudem die Marke „trireno“ geschaffen. Der Verein Agglo Basel soll ab dem 1. Januar 2018 Träger der trinationalen S-Bahn Basel werden. Das Land Baden-Württemberg, der Kanton Jura und die Region Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine streben einen Vereinsbeitritt an.

Grenzüberschreitendes Angebotskonzept

Die für den Schienenpersonennahverkehr zuständigen Partner haben das zukünftige Angebotskonzept der trinationalen S-Bahn Basel bereits abgestimmt. Das Netz erstreckt sich von der Stadt Basel in sieben S-Bahn-Ästen über die Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau und Solothurn sowie über Baden-Württemberg und die Région Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine. Bis 2030 soll die trinationale Region um Basel durch ein attraktives, marktfähiges Angebot in der inneren Agglomeration mit einem 15-Minuten-Takt und auf den Außenästen der S-Bahn mit einem Takt von mindestens 30 Minuten verbunden werden. Reisende sollen mit 9 S-Bahnlinien die Baseler Bahnhöfe sowie Strecken jenseits des Zentrums ohne Umsteigen erreichen können. Das Streckennetz umfasst 328 Kilometer und 107 Haltestellen, davon neun direkt in der Stadt Basel. Insgesamt 32 Haltestellen werden im 15 Minuten-Takt und 69 Haltestellen mindestens im 30-Minuten-Takt angefahren.

Informationen zum Projekt gibt es unter trireno.org sowie in diesem Flyer.

Zurück zur Übersicht