Neuer Fahrgastbeirat des Landes Baden-Württemberg nimmt Arbeit auf

06. Juli 2016

Neuer SPNV-Fahrgastbeirat in Baden-Wuerttemberg
Quelle: VM

Am 3. Juni 2016 startete der dritte Fahrgastbeirat für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Baden-Württemberg in seine Amtszeit. In der konstituierenden Sitzung bestätigten die Mitglieder den Vorsitzenden Matthias Lieb in seinem Amt, Elisabeth Brand wurde zu seiner Stellvertreterin gewählt.

Der Fahrgastbeirat hat die Aufgabe, die Interessen aller Fahrgäste in die Gestaltung des landesweiten SPNV-Angebots einzubringen. Damit dies bestmöglich gelingt und die zahlreichen individuellen Bedürfnisse der Bürger berücksichtigt werden können, wurde bei der Zusammensetzung des Gremiums auf eine entsprechend vielseitige Auswahl der Mitglieder geachtet. In dieser Sitzung entschieden die Mitglieder in einer Zweidrittel-Mehrheit, die Amtszeit von zwei auf drei Jahre zu verlängern. Diese Änderung bezieht sich bereits auf den amtierenden Fahrgastbeirat, sodass die Mitglieder rund um Elisabeth Brand und Matthias Lieb, Landesvorsitzender des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), nun ein Jahr länger als ihre Vorgänger im Amt sein werden.

Die konstituierende Sitzung des Fahrgastbeirats am 3. Juni 2016 diente neben der Wahl der Vorsitzenden und der Verlängerung der Amtszeit auch dazu, den neuen Mitgliedern einen Überblick über aktuelle Themen des SPNV zu vermitteln. Auf dieser Basis werden demnächst die Inhalte definiert, mit denen man sich im Laufe der Amtszeit vorrangig beschäftigen möchte. Die Themen Radmitnahme im Zug, Ausstattung neuer Fahrzeuge, Barrierefreiheit, Bahnhöfe allgemein und der Landestarif Baden-Württemberg wurden bereits in der ersten Sitzung als zentral identifiziert.

Der Fahrgastbeirat für den SPNV in Baden-Württemberg, 2012 ins Leben gerufen, ist beratendes Gremium sowie Bindeglied zwischen den Fahrgästen und dem Land als Aufgabenträger. Seine Aufgabe ist es, das Angebot auf der Schiene noch besser auf die Wünsche der Kunden abzustimmen. Hier hat er schon viel erreicht, etwa die direkte Beteiligung der SPNV-Nutzer bei der Aufstellung der Jahresfahrpläne, den Erhalt des Kursbuches Baden-Württemberg oder die Veröffentlichung der monatlichen Pünktlichkeitswerte auf der Website der NVBW.

Anregungen und Vorschläge zur Verbesserung des SPNV nimmt der Fahrgastbeirat unter fgb-bw@nvbw.de gerne entgegen.

Ausführliche Informationen zum Fahrgastbeirat finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht