klimaschutz_konkret

01.02.2018 14:00 - 14:00 Uhr

Seit einiger Zeit spielt das Thema Elektromobilität in der öffentlichen Diskussion eine gewichtige Rolle. Ohne Zweifel werden Elektrofahrzeuge ein wichtiger Baustein eines zukünftigen nachhaltigen Verkehrssystems sein, doch wird die aktuelle Debatte allzu oft auf diesen einen Aspekt verkürzt. Eine wirklich zukunftsfähige Mobilität wird sich jedoch nicht darauf beschränken können, unser bisheriges (auto-)mobiles Verhalten „eins zu eins“ fortzuführen und lediglich die Antriebstechnologie der Fahrzeuge zu wechseln. Vielmehr ist eine grundlegende Neuausrichtung unseres gesamten Mobilitätssystems unerlässlich:

Der Umstieg vom Auto auf den Umweltverbund, die Abkehr vom Leitbild des Automobils im Privatbesitz hin zu Sharing-Modellen und die „smarte“ Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsmittel gehören ebenso dazu wie die Etablierung neuer Antriebe, sei es auf Basis von Batteriespeichern oder auch von Brennstoffzellen. Im ländlichen Raum stellen sich dabei gänzlich andere Herausforderungen als in den Städten. Einige dieser Aspekte sollen in dieser Veranstaltung beleuchtet werden.

Co-Veranstalter sind die Energieagentur in Horb und die Gemeinschaft der Energieberater im Landkreis Calw. Beginn ist 14:00 Uhr, die Teilnahme ist kostenfrei. Das Veranstaltungsprogramm finden Sie unter diesem Link http://www.energiekompetenz-bw.de/fileadmin/user_upload/klimaschutz/Programmflyer/klimaschutz_konkret_Horb.pdf

die Anmeldung ist unter folgendem Link möglich:

http://www.energiekompetenz-bw.de/kommunaler-klimaschutz/aktuell/veranstaltungen/anmeldung-klimaschutz-konkret-in-horb-01022018/

 

 

zurück zur Übersicht