Ausschreibungen

Das Ziel der Landesregierung ist es, den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im Rahmen einer nachhaltigen Mobilitätsstrategie weiter zu stärken und auszubauen. Baden-Württemberg soll zur Pionierregion für nachhaltige Mobilität werden. Das ambitionierte Leitbild ist die Verdoppelung der Fahrgastzahlen bis zum Jahr 2030. Zur Einordnung: Im Jahr 2012 wurden nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden Württemberg im Land 1,183 Milliarden Fahrgäste im Schienennahverkehr und gewerblichen Straßenpersonenverkehr befördert. Dafür muss das Zugangebot im Land flächendeckend verbessert werden. Eine große Herausforderung, wenn man die schwierige Finanzierungssituation des SPNV beachtet. Mit Neuvergaben und zunehmendem Wettbewerb sollen gute und kostengünstige Angebote erzielt werden und gleichzeitig die Qualität der Fahrplankonzepte sowie der Einsatz neuer Fahrzeuge gesteigert werden. Dafür werden die einzelnen Leistungsvolumen nach und nach ausgeschrieben, wie im Vergabekalender einzusehen ist. Das geplante Gesamtvolumen der Ausschreibungen zwischen 2012 und 2017 beträgt einschließlich Folgevergaben und inklusive Leistungsausweitungen nach bisheriger Planung rund 70 bis 80 Millionen Zug-Kilometer pro Jahr.

Vorgehensweise

Läuft ein bestehender Verkehrsvertrag aus, startet die NVBW im Auftrag des VM ein Wettbewerbsverfahren. Sie definiert in Absprache mit dem Land grundsätzlich die Rahmenbedingungen für die auszuschreibenden Leistungen (Vergabeunterlagen mit Mindestanforderungen). Verkehrsverträge müssen aufgrund ihres hohen Volumens grundsätzlich europaweit ausgeschrieben werden. Je höher die Auftragssumme ist, umso aufwändiger muss die öffentliche Hand ihr Vergabeverfahren gestalten. Für Ankündigung, Veröffentlichung und Einholung der Angebote wird aufgrund vorgegebener Fristen ungefähr ein Jahr Zeit benötigt, mindestens sechs Monate müssen für die Auswertung und Vergabe der Angebote kalkuliert werden. Zuzüglich eventueller Einspruchsverfahren unterlegener Mitbewerber kann der siegreiche Anbieter dann die Züge bestellen. Aufgrund zum Teil langer Lieferfristen benötigt dies ebenfalls mehrere Jahre Vorlaufzeit.

Download:

Zielkonzept 2025 für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Baden-Württemberg