Transferzentrum

MobiData BW dient als Basis für innovative Beiträge zur Förderung nachhaltiger Mobilität. Um innovative Anschlussanwendungen im Umfeld der MobiData BW zu fördern, wird das Transferzentrum als neutraler Vermittler zur Privatwirtschaft, Startups, Open-Data-Initiativen und der Zivilgesellschaft eingesetzt. Mit Fokus der Kooperations- und Netzwerkbildung fungiert das Transferzentrum darüber hinaus auch als Schnittstelle der NVBW zu bestehenden Kompetenzen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Open Data Prinzip

Offene Daten sind die Grundlage für eine Vernetzung der Mobilität. Der Open Data Gedanke ist dabei das Leitprinzip. Daher sollen sich aus der Datenplattform nicht nur eigene Anwendungen des Landes (etwa Apps wie „bwegt“), sondern auch schon bestehende oder neue Angebote anderer öffentlicher oder privater Akteure (etwa Apps wie „moveBW“) speisen. Die Bereitstellung von Mobilitätsdaten für die Öffentlichkeit und engagierte Innovatorinnen und Innovatoren soll diese dazu befähigen, neue und kreative Ansätze für die digitale Mobilität von morgen zu entwickeln.

Siehe dazu auch: www.nvbw.de/aufgaben/digitale-mobilitaet/open-data/

Praxisbeispiele

Hier werden in Kürze Beispiele für innovative Anwendungen auf Basis der MobiData BW vorgestellt.