Infrastrukturförderung für NE-Bahnen

Auch die nichtbundeseigenen Bahnen leisten einen wesentlichen Beitrag zu einem attraktiven Nahverkehr auf der Schiene. In Baden-Württemberg versorgen die sogenannten NE-Bahnen derzeit ein Streckennetz von 860 Kilometern. Im Jahr 2015 hat das Land Baden-Württemberg dafür Sondermittel in Höhe von 10 Millionen Euro bereit gestellt.

Diese Mittel ergänzen die 8 Millionen Euro, die das Landeseisenbahnfinanzierungsgesetz für die Infrastruktur von Personen- und Güterverkehr auf der Schiene vorsieht.

Die Sondermittel sollen der nachhaltigen Ertüchtigung der Infrastruktur von NE-Eisenbahnen dienen. Förderfähig sind die nachhaltige Sanierung des Streckennetzes, von Brücken, Tunneln und Dämmen sowie der Leit- und Sicherungstechnik.

Informationen zu den NE-Bahnen und 2015 geförderten Eisenbahninfrastrukturunternehmen finden sich auf der Website des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg.