MobiData BW erneut bei bundesweiter Auszeichnung erfolgreich

Die Mobilitätsdatenplattform des Landes gewinnt den Jurypreis bei der Verleihung des „Innovationspreises der deutschen Mobilitätswirtschaft" im Rahmen des Deutschen Mobilitätskongresses in Frankfurt/M.

Daten und digitale Dienste für nachhaltige Mobilität sind aus dem Alltag vieler Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken. Digitalisierung kann unsere Mobilität besser machen, wenn sie intelligent eingesetzt wird und Daten in der relevanten Qualität zur Verfügung stehen. Baden-Württemberg ist Vorreiter bei diesem wichtigen Thema.

Das Ministerium für Verkehr hat vor einem Jahr MobiData BW ins Leben gerufen. Die Plattform für Verkehrsdaten unterstützt Kommunen und Mobilitäts­anbieter dabei, die Digitalisierung für innovative Vorhaben zu nutzen.

MobiData BW und ihre Betreibergesellschaft NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH – sind am gestrigen Montag mit dem ersten Preis in der Kategorie „Projekte/Produkte“ beim „Innovationspreises der deutschen Mobilitätswirtschaft“ in der Frankfurter Paulskirche ausgezeichnet worden. Der Preis wird unter der Schirmherrschaft des geschäftsführenden Bundes­ministers für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer MdB vergeben.

Die zwölfköpfige Fachjury aus Verbands- und Wirtschaftsvertreterinnen und -vertretern würdigte insbesondere den innovativen Ansatz der Zusammenführung und Bereitstellung von mobilitätsrelevanten Daten als Grundlage einer flexiblen, nachhaltigen, vernetzten und umweltfreundlichen Mobilität - vor allem vor dem Hintergrund des Klimawandels.

Verkehrsminister Winfried Hermann MdL: „Ich freue mich sehr darüber, dass Baden-Württemberg beim Innovationspreis der deutschen Mobilitätswirtschaft erfolgreich war. Das ist eine motivierende Anerkennung der der hohen fachlichen Expertise und großen Innovationskraft. Dem Verkehrssektor kommt für den Klimaschutz eine entscheidende Rolle zu. Wir brauchen innovative Lösungen für das Erreichen der ambitionierten Klimaziele. Mit MobiData BW stellen wir in Baden-Württemberg ein offenes Datenökosystem bereit, welches genau diese innovativen und digital vernetzten Mobilitätslösungen der Zukunft ermöglicht.“

Volker M. Heepen, Geschäftsführer der NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbh: „Unser Ziel ist es, Mobilität mit digitalen Technologien umweltfreundlicher, sicherer und zuverlässiger sowie flexibler und individueller zu machen. MobiData BW fördert die Datennutzung in einem aus Klimaperspektive sehr relevanten Bereich und zeigt auf, dass die Datenstrategie des Landes zusammen mit einem aktiven Innovations- und Partnermanagement einen wichtigen Beitrag hierzu leisten kann. Ich gratuliere dem Team aus der NVBW und dem Ministerium für Verkehr: Wir freuen uns sehr, dass wir nach dem 1. Platz beim eGovernment-Wettbewerb in der Kategorie ‚Bestes Digitalisierungsprojekt Bund/Land/Kommunen 2021‘ erneut mit einer bundesweiten Auszeichnung gewürdigt werden.“

Quelle: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg