Förderaufruf Kommunenförderung – Erschließung offener Mobilitätsdaten

Logo Neue Mobilität MobiData BW

Ein Grundstein hierfür ist die offene Verfügbarkeit und gewinnbringende Anwendung von Mobilitätsdaten. Das Land Baden-Württemberg strebt an, landesweit verfügbare Mobilitätsdaten möglichst offen bereit zu stellen. Mit der Einrichtung des verkehrsträgerübergreifenden Portals für Daten und digitale Dienste unter der Marke MobiData BW (www.mobidata-bw.de) im September 2020 hat das Ministerium für Verkehr auch eine grundlegende technische Basis für offene Daten, deren Anwendung und damit einhergehende Innovationsprozesse gelegt.

Die Förderlinie zielt darauf ab, auf kommunaler Ebene die Verfügbarkeit von Mobilitätsdaten speziell in den Bereichen Fahrzeug-Sharing und Parkraum zu stärken. Sie unterstützt bei der Zusammenführung von Daten und bei der Anwendung auf lokaler sowie regionaler Ebene in Projekten und digitale Diensten zur Förderung nachhaltiger Mobilitätsformen.

Gefördert werden Sachaufwendungen, z. B. Kosten zur Beschaffung von Datensätzen, Software, Hardware, Dienstleistungen von Drittanbietern sowie Entwicklungskosten zur Nutzung der gewonnenen Daten.

Hierfür bestehen – projektabhängig - Fördermöglichkeiten von bis zu 150.000 Euro. Antragsberechtigt sind neben Kommunen in Baden-Württemberg auch deren kommunale Unternehmen.

Mehr Infos finden Sie unter dem Reiter „Förderaufruf Kommunenförderung – Erschließung offener Mobilitätsdaten“: Sonstiges: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.de)