Mobilitätsmarke „bwegt“

Die neue Dachmarke für Mobilität „bwegt“ hat den bereits seit fast 20 Jahren bestehenden „3-Löwen-Takt“ im Oktober 2017 abgelöst und führt den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in eine neue Ära. Die Dachmarke versteht sich als Landesinitiative, die den Nahverkehr stärken und attraktiver gestalten soll. Unter „bwegt“ werden zukünftig alle Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des Nahverkehrs gebündelt. Dazu zählen neue und barrierefreie Züge, verbesserte Takte, erweiterte Streckennetze, sukzessiv vereinfachte Tarifangebote und jede Menge Services wie WLAN, Klimaanlage, Steckdosen, mehr Beinfreiheit und großzügige Mehrzweckbereiche. Das große Ziel ist eine klima- und umweltfreundliche Mobilität für alle und begeisterte Fahrgäste.

Zukünftig tritt die Aufgabenträgerschaft des Landes durch das landeseinheitliche Fahrzeug- und Fahrkartenautomatendesign und durch die neue, moderne Dachmarke „bwegt“ gegenüber dem Fahrgast viel stärker in den Vordergrund. Das Land Baden-Württemberg ist Eigentümer der Marke „bwegt“. Das Ministerium für Verkehr steuert die bwegt-Marketingkampagne. Dazu zählt etwa die Weiterentwicklung der Dachmarke, die Entwicklung einer umfassenden Kommunikations- und Aktionskampagne sowie eines strategischen Kommunikationskonzeptes für das Aufgabenträger- und das Fahrgastmarketing. So entscheidet das für Verkehr zuständige Ministerium im Aufgabenträgermarketing von „bwegt“ bei überregionalen Kommunikations-Maßnahmen mit. Darunter fallen unter anderem Anzeigen, die Homepage der Dachmarke sowie Dienstleistungen, wie z. B. Apps und Newsletter. Maßnahmen, die unter das Fahrgastmarketing fallen, dienen zur Steigerung der Fahrgastzahlen. Diese können sowohl streckenspezifisch als auch produktspezifisch sein. Als Dienstleistungsgesellschaft des Landes hat die NVBW Aufgaben der Projektkoordination übernommen.

Mehr Informationen unter: www.bwegt.de