Datenschutz für unsere Apps

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise
Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere mobile Apps nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung?
Die Datenverarbeitung in dieser App erfolgt durch den App-Betreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dieser Datenschutzerklärung unter „Verantwortliche Stelle“ entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?
Daten werden automatisch bei der App-Nutzung durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. IP-Adresse oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere App benutzen. Darüber hinaus werden Daten erfasst, die Sie im Rahmen der App-Nutzung selbst eingeben, beispielsweise Start- und Zielpunkt der EVA-Anfrage.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Die Daten werden zum einen erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Inhalte der App zu gewährleisten.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

2. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind Ausnahmetatbestände, die die Verarbeitung personenbezogener Daten erlauben. Die wesentlichen Rechtsgrundlagen werden insbesondere in Art. 6 DSGVO abgebildet. Die Rechtsgrundlagen nach denen wir personenbezogene Daten verarbeiten sind in den einzelnen Verarbeitungsvorgängen in dieser Datenschutzerklärung beschrieben.

·       Die Einwilligung ist eine dieser Rechtsgrundlagen und setzt voraus, dass die einwilligende Person diese auf informierte Weise und auf freiwilliger Basis erteilt. Mit der Nutzung unserer Apps willigen Sie in die Datenschutzbestimmungen ein. Eine Einwilligung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO ist jederzeit grundsätzlich ohne die Angabe von Gründen widerrufbar.

·       Die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Anbahnung oder Durchführung von Verträgen ist ebenfalls eine Rechtsgrundlage und ist in Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO definiert.

·       Den Ausnahmetatbestand der Datenverarbeitung aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung findet sich in Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, beispielsweise sind wir zur Einhaltung bestimmter Aufbewahrungsfristen nach Handelsrecht und Steuerrecht verpflichtet.

·       Die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage einer Interessensabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erlaubt die Verarbeitung nach sorgfältiger Abwägung finanzieller oder legaler Interessen gegenüber den schutzwürdigen Interessen der betroffenen Person.

·        Als dem Verkehrsministerium angegliedertes Unternehmen erfüllen wir Aufgaben, die im öffentlichen Interesse liegen und somit auch Daten zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO verarbeiten.

3. Ihre Rechte nach der Datenschutzgrundverordnung

Jeder natürlichen Person stehen bestimmte Rechte zu, diese werden insbesondere in den Artikeln 15 bis 21 und 77 der DSGVO definiert. Sie haben grundsätzlich die folgenden Rechte, die Sie uns gegenüber einfordern können.

i.       Recht auf Auskunft (vgl. Art. 15 DSGVO)
Sie haben jederzeit das Recht, eine Auskunft über die von Ihnen verarbeiteten Daten und Zwecke der Verarbeitung zu verlangen.

ii.       Recht auf Berichtigung (vgl. Art. 16 DSGVO)
Insofern Sie feststellen, dass wir falsche oder unvollständige Daten über Ihre Person verarbeiten, haben Sie Recht auf Berichtigung.

iii.       Recht auf Löschung (vgl. Art. 17 DSGVO)
Sie haben jederzeit das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir über Sie verarbeiten.

iv.       Recht auf Einschränkung der Verarbeitung / Sperrung (vgl. Art. 18 DSGVO)
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten beispielsweise aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen nicht löschen können, können Sie von Ihrem Recht auf Einschränkung Gebrauch machen. Ihre Daten werden dann für alle anderen Verarbeitungszwecke gesperrt. Wir schränken die Verarbeitung Ihrer Daten auch gegebenenfalls vorübergehend ein, beispielsweise bis zur Prüfung und Bearbeitung Ihres Widerspruchs.

v.       Recht auf Datenübertragbarkeit (vgl. Art. 20 DSGVO)
Sie haben das Recht, dass wir Ihre Daten in einem maschinenlesbaren Format an ein anderes Unternehmen übertragen, insofern dies mit vertretbarem Aufwand möglich ist.

vi.       Recht auf Widerspruch gegen bestimmte Verarbeitungsvorgänge und Direktwerbung (vgl. Art. 21 DSGVO)
Art. 21 Abs. 1 - Sie können jederzeit von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, dies ist insbesondere relevant, wenn die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit e oder f DSGVO erfolgt. Dies schließt auch die Verarbeitung zu Zwecken des Profiling mit ein. Können wir zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen überwiegen oder die Verarbeitung der Durchsetzung von Rechtsansprüchen, deren Ausübung oder Verteidigung dient, können wir im Einzelfall Ihren Widerspruch ablehnen.
Art. 21 Abs. 2 - Sie können auch jederzeit der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen, dies schließt auch ein mit der Direktwerbung zusammenhängendes Profiling mit ein. Wir werden Ihrem Widerspruch jederzeit entsprechen und Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

vii.       Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (vgl. Art. 77 DGVO)
Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

4. Verantwortlichkeiten

Verantwortliche Stelle (vgl. Art. 4 Abs. 7 DSGVO)

Verantwortlich für die Datenverarbeitungsvorgänge dieser Internetseite ist

NVBW – Nahverkehrsgesellschaft
Baden-Württemberg mbH
Wilhelmsplatz 11
D-70182 Stuttgart

Telefon: 0711 / 23991-0
E-Mail: info@nvbw.de

Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter den folgenden Kontaktdaten:

Externer Datenschutzbeauftragter Stuttgart
Fabian Henkel
Kantstraße 14
71277 Rutesheim
Tel. +497152 564773
Fax. +497152 564771
E-Mail: info@externer-datenschutzbeauftragter-stuttgart.de
www.externer-datenschutzbeauftragter-stuttgart.de

5. Weitere Empfänger Ihrer Daten

Weitergabe an Auftragsverarbeiter im Rahmen des Art. 28 DSGVO
Wir arbeiten im IT Bereich mit von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) zusammen, die Ihre Daten weisungsgebunden für uns verarbeiten. Wenn wir zur Erfüllung unserer Aufgaben Dienstleister beauftragen, beachten wir stets die datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere erfolgt eine Weitergabe nur nach Abschluss von Verträgen zur Auftragsverarbeitung.

Weitergabe aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung
Bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung geben wir Ihre Daten an öffentliche Stellen oder Institutionen (Behörden, zum Beispiel im Rahmen einer Strafverfolgung) weiter.

6. Ort der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns grundsätzlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland oder der Europäischen Union verarbeitet.

7. Datenerhebung im Rahmen der App-Nutzung

Personenbezogene Daten können im Rahmen der App-Nutzung insbesondere auf folgende Weise erhoben werden:

1.    Ihre Daten werden automatisch von unseren Systemen oder den von uns beauftragten Dienstleistern erfasst. Zum Beispiel Analysedaten für Nutzungsstatistiken und zur Fehlerbehebung.

2.    Ihre Daten werden aufgrund der Zugriffsrechte, die diese App erfordert und die sie uns erteilt haben, erfasst.

3.    Daten, die Sie selbst in die App eingeben.

7.1 Daten, die automatisch von unseren Systemen oder beauftragten Dienstleistern erfasst werden.

Nutzungsdaten zur Verwendung der App

Eindeutige Gerätekennungen (z. B. IDFV für iOS-Geräte und Android ID für Android-Geräte)

IP Adresse, Land der Installation (aus der IP-Adresse) und Sprache

Gerätehersteller und Modellplattentyp (iOS, Android, Mac, Windows usw.) und Betriebssystem

Anwendung oder Bündelidentifikation ("App ID") des installierten Produktes

Eindeutige Werbe-IDs für iOS- und Android-Geräte (z. B. IDFA oder Android Ad ID)

Heruntergeladene Inhalte / Pakete mit IP-Adressen-Zuordnung


IP-Adressen werden für 6 Monate gespeichert und im Anschluss gelöscht. In aggregierter und anonymisierter Form werden Nutzungsdaten für einen längeren Zeitraum gespeichert.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt zum Zwecke des Betriebs und der Optimierung der App und erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO im berechtigten Interesse.

7.2 Daten, die aufgrund der Zugriffsrechte, die eine App erfordert und die sie uns erteilt haben, erfasst werden.

Zur Bereitstellung unserer Dienste über die App, benötigen wir die im Folgenden aufgezählten Zugriffsrechte, die es uns ermöglichen, auf bestimmte Funktionen Ihres Geräts zuzugreifen. Für den Zugriff auf diese Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung (Opt-In) erforderlich. Dieses können Sie im Rahmen der Installation erteilen. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

7.3 Daten, die Sie selbst eingeben

Teilweise haben Sie unseren Apps die Möglichkeit, Daten selbst einzugeben (wie beispielsweise Ihren Start- und Zielpunkt) und diese auf Ihrem Gerät zu speichern. Diese Daten speichern wir nicht auf unserem Server, jedoch werden aus der Eingabe erforderliche Anfragen an unsere Server übertragen, um Ihnen die gewünschten Informationen auszugeben. In diesem Zusammenhang baut die App eine Verbindung zu unserem Server auf und überträgt für den Abruf der gewünschten Informationen bestimmte Metadaten, wie beispielsweise Ihre IP-Adresse, den Zeitpunkt der Anfrage, das Datum und das verwendete Betriebssystem.

EVA-BW Fahrplanauskunft App Detailangaben

a) Von der App geforderte Zugriffsrechte

Zugriff auf den Speicher Ihres Geräts

Grund: Die von Ihnen in der App ausgewählten Inhalte (Fahrplanauskunft) können auf ihrem Gerät gespeichert werden, daher benötigt die App Zugriff auf Ihren Medienspeicher.

Ohne Ihre Einwilligung ist ein Zugriff auf dem Medienspeicher Ihres Geräts nicht möglich. Der Zugriff erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

Zugriff auf den Standort Ihres Geräts

Grund: Nach der Freigabe Ihres Standorts erfolgt die Standorterhebung, um Haltestellen in der Umgebung zu ermitteln oder den Standort auf der Karte darzustellen.

Ohne Ihre Einwilligung ist ein Zugriff auf dem Medienspeicher Ihres Geräts nicht möglich. Der Zugriff erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

Informationen zum Widerruf der Zugriffsberechtigungen

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung zur Rücknahme von App Berechtigungen.

Widerruf, wenn Sie Android verwenden:
1. Einstellungen antippen
2. Berechtigungen antippen
3. Speicher antippen
4. Zur APP scrollen und Berechtigung ausschalten / zurücknehmen

Widerruf, wenn Sie iOS verwenden:
1. Einstellungen antippen
2. Datenschutz antippen
3. Speicher antippen
4. Zur APP scrollen und Berechtigung ausschalten / zurücknehmen

Wenn Sie die App deinstallieren, werden die Berechtigungen automatisch gelöscht.

b) Daten, die Sie selbst eingeben

Sie haben die Möglichkeit, in der App Ihren Start- und Zielpunkt einzugeben und sich Routen auf Ihrem Gerät zu speichern. Diese Daten werden auch temporär zur Bearbeitung der Anfrage an unsere Server übertragen. Dabei wird auch Ihre IP-Adresse an unseren Server übertragen.

Gespeicherte Routen können Sie jederzeit wieder abrufen, da diese lokal auf Ihrem Gerät gespeichert werden.

Insofern Sie die Standortfreigabe aktiviert haben, können Sie Ihren Startpunkt auch per Standortortung automatisch festlegen. Auch diese Daten werden an unseren Server übertragen.

 

Bus & Bahn App Detailangaben

a) Von der App geforderte Zugriffsrechte

Zugriff auf den Speicher Ihres Geräts

Grund: Die von Ihnen in der App ausgewählten Inhalte werden auf ihrem Gerät gespeichert, daher benötigt die App Zugriff auf Ihren Medienspeicher. Ohne einen Zugriff auf den Gerätspeicher ist die Funktionalität der App „bw tarif CHECK“ eingeschränkt.

Der Zugriff erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

Zugriff auf die Kamera Ihres Geräts

Grund: Über die Kamera werden die zu kontrollierenden Barcodes eingelesen und geprüft. Zu diesem Zweck stellt die App eine Verbindung zum Server her und überträgt die Bildinformationen zur Prüfung an diesen. Ohne Ihre Einwilligung zum Zugriff auf die Kamera ist die Funktionalität der App „bw tarif CHECK“ auf Ihrem Gerät eingeschränkt.

Der Zugriff erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

 

b) Anlegen eines eigenen Benutzerkontos

Für die Nutzung der App müssen Sie sich ein Benutzerkonto anlegen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Bereitstellung eines Benutzerkontos. Die beim Anlegen eines Benutzerkontos abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls können wir kein Benutzerkonto bereitstellen.

Sie erhalten nach Abschicken des Registrierungsformulars eine automatische E-Mail mit einem Passwort zugesendet. Dieses Passwort können Sie in den Einstellungen der App ändern.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die im Benutzerkonto angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der beim Anlegen eines Benutzerkontos eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht es, wenn Sie Ihre Benutzerkonto löschen. Alternativ können Sie Ihren Widerruf auch mit einer formlosen Mitteilung per E-Mail an uns einreichen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die beim Anlegen eines Benutzerkontos erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf Ihr Benutzerkonto aufrechterhalten und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Löschen Ihres Kontos

Sie können Ihr Benutzerkonto jederzeit löschen, gehen Sie dabei wie folgt vor.

Löschen des Benutzerkontos, wenn Sie Android verwenden:
1. Einstellungen antippen
2. Benutzerkonto Löschen antippen
3. Benutzerkonto wirklich Löschen mit JA bestätigen
4. Ergebnis: Der Account und alle Benutzerdaten/Zugriffsrechte werden vom Gerät gelöscht.

Löschen des Benutzerkontos, wenn Sie IOS verwenden:
1. Einstellungen antippen
2. Benutzerkonto Löschen antippen
3. Benutzerkonto wirklich Löschen mit JA bestätigen
4. Ergebnis: Der Account und alle Benutzerdaten/Zugriffsrechte werden vom Gerät gelöscht.

 

Radroutenplaner BW App Detailangaben

a) Von der App geforderte Zugriffsrechte

Zugriff auf den Speicher Ihres Geräts

Grund: Die von Ihnen in der App ausgewählten Inhalte (Radtouren) können auf ihrem Gerät gespeichert werden, daher benötigt die App Zugriff auf Ihren Medienspeicher. Darüber hinaus können Sie auf Ihrem Gerätespeicher auch gefahrene Touren und zusammenhängende Daten, wie Geschwindigkeit, Strecke und Distanz aufzeichnen.

Ohne Ihre Einwilligung ist ein Zugriff auf dem Medienspeicher Ihres Geräts nicht möglich. Der Zugriff erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

Zugriff auf den Standort Ihres Geräts

Grund: Nach der Freigabe Ihres Standorts erfolgt die Standorterhebung, um Ihre aktuelle Position zu bestimmen und Ihre gefahrene Route aufzuzeichnen. Die kontinuierliche Routenaufzeichnung erfolgt nur dann, wenn Sie den digitalen Tacho aktiviert haben. Wenn Sie den digitalen Tacho schließen werden Sie gefragt, ob die kontinuierliche Standortaufzeichnung ausgeschaltet werden soll.

Ohne Ihre Einwilligung ist ein Zugriff auf dem Medienspeicher Ihres Geräts nicht möglich. Der Zugriff erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

Informationen zum Widerruf der Zugriffsberechtigungen

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung zur Rücknahme von App Berechtigungen.

Widerruf, wenn Sie Android verwenden:
1. Einstellungen antippen
2. Berechtigungen antippen
3. Speicher antippen
4. Zur APP scrollen und Berechtigung ausschalten / zurücknehmen

Widerruf, wenn Sie iOS verwenden:
1. Einstellungen antippen
2. Datenschutz antippen
3. Speicher antippen
4. Zur APP scrollen und Berechtigung ausschalten / zurücknehmen

Wenn Sie die App deinstallieren, werden die Berechtigungen automatisch gelöscht.